Schnurrbart Transplantation bei Dr. Harun Samiloglu

E_milio

New member
Hallo an alle,

Ich möchte euch zu Beginn meines Berichtes über mein Problem berichten, da sich vielleicht der eine oder andere fragen wird, warum bei mir überhaupt kein Bart vorhanden ist. Ich hatte leider noch nie einen Bartwuchs. Bis auf stellenweise leichten Flaum ist bei mir nichts gewachsen. Daraufhin entschloss ich mich für eine Barttransplantation und hatte bereits vor knapp 1 Jahr, damals 22 Jahre alt, bei Dr. Harun Samiloglu wegen eines Termines angefragt. Er hatte er mir zu diesem Zeitpunkt aber angeraten vor einem Eingriff meinen Hormonspiegel testen zu lassen. Ich muss zugeben, dass ich schon zuvor mit diesem Gedanken gespielt hatte, da auch meine Muskulatur nicht sonderlich ausgeprägt ist, wie es bei Männern eigentlich üblich ist. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, denn nicht jeder Mann ist schließlich muskulös. Ich hatte diesen Schritt aber dann immer wieder hinausgeschoben. Vielleicht weil ich mich beim Gedanken in meinen Hormonhaushalt einzugreifen unwohl fühlte. Wie auch immer.

Also ließ ich den Test machen. Herauskam, dass ich wirklich an Testosteronmangel leide. Der ärztliche Befund war zwar etwas umpfangreicher, aber darauf möchte ich jetzt nicht unbedingt eingehen.

Ich begann dann auch mit einer Hormontherapie. Meine Muskulatur sprach auf die Behandlung auch ein wenig an. Der Bart wollte aber dennoch nicht kommen. Auch nicht als die Dosis stufenweise erhöht wurde.

So, soviel zu meiner Vorgeschichte

Vor 4 Wochen habe ich bei Dr. Harun Samiloglu nochmals wegen einem Termin angefragt woraufhin wir die Transplantation für den 2. Dezember vereinbarten.

Ich wollte vorerst nur einen Schnurrbart haben, um zu sehen, wie mir dieser überhaupt stehen wird. Beim persönlichen Gespräch waren wir uns einig, keinen sehr vollen Bart zu gestalten, sondern eher etwas weniger dicht. Keinen Bart haben und dann noch einen vollen Schnurrbart wäre wohl etwas übertrieben gewesen. 😉

Da ich am Hinterkopf nicht kahl sein wollte, entschloss ich mich für die Entnahme ohne Rasur. Das war zwar etwas teurer, aber ich wollte so schnell wie möglich wieder unter Menschen, ohne aufzufallen. Nachdem wir etwa 15 Minuten die Konturen des neuen Schnurrbartes eingezeichnet hatten begann auch schon die OP.

Wie jeder ahnen kann, kamen zuerst die Betäubungsspritzen. Danach fing Dr. Harun mir der Entnahme an, die etwa 1.5 Stunden dauerte. Nachdem alle Grafts entnommen waren, öffnete er nach einer kleinen Pause auch die Kanäle. Es war mir sehr wichtig, dass er die Entnahme und das öffnen der Kanäle selbst durchführt. Seine Assistentin, die übrigens super freundlich ist, setzte die Grafts dann im Anschluss ein. Es wurden insgesamt 450 Grafts verpflanzt.
Die OP hat im ganzen 5 Stunden gedauert. Ich hatte komischerweise fast keine Schmerzen bei den Spritzen, nur ein leichtes brennen unter der Haut.

Ich muss sagen, dass ich mich wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt habe und möchte mich bei Dr. Harun und seiner Assistentin Cidem herzlichst bedanken. Um den Ablauf und das ganze organisatorische hat sich Herr Özdemir von der Firma Kozamet gekümmert. Es hat alles wunderbar geklappt. Auch einen herzlichen Dank an ihn.

Hier sind einige Bilder.
 

Anhänge

Nebula

Member
Ein interessanter Bericht, so etwas liest man auch nicht jeden Tag. Sieht aber cool aus finde ich (y) Der Schnauzer verändert einen schon enorm.
Ein gutes Wachstum wünsche ich dir halte uns bitte auf dem laufenden
 

Cosmos

Member
Glückwunsch zur überstandenen OP.
Der Schnurrbart wird zu deinem südländischen look passen :cool:
Die Form finde ich gut gewählt.
Gutes Wachstum
 

E_milio

New member
Danke für eure Teilnahme. Ich bin jetzt schon happy, dass ich es endlich hinter mir habe (zumindest den ersten Schritt). Die Form gefällt mir auch sehr gut, sehe jetzt schon etwas älter aus 😁. Das passt aber, wollte es ja schließlich so haben.
Ich werde regelmäßig neue Fotos posten und euch auf dem laufenden halten.
 

Bboris

Member
Ich hätte mir den Bart gleich komplett machen lassen, nicht nur den Schnurrbart. Wenn ich mich schon unters Messer lege, dann ganz... Aber das entscheidet natürlich jeder für sich selbst.
Steht dir aber gut (y) :cool:
 
Oben