Kopf- und Körperhaartransplantation KOMBI

EnricoRudi

New member
Hallo,
mein Name ist Enrico R., bin 46 Jahre alt und komme aus Thüringen.
Ich möchte Euch auch meine Erfahrungen mit Dr. Harun Samiloglu berichten.
Zu meiner Vorgeschichte….
Meine erste HT hatte ich im Jahre 2013 bei Dr.Bicer in Istanbul. Ich befand mich im Stadium zwischen Typ IV u. Typ V.


Bei der 1.HT wurde mir schon versichert, da ich sehr dünnes / weiches Haar habe, dass das Endergebnis nicht dazu führen wird, dass ich wieder volles, dichtes Haar bekommen werde. Dafür wären mindestens 4000-5000 Grafts notwendig die aber mein Spenderbereich am Hinterkopf nicht hergibt. Bei der 1.HT (FUE-Methode) konnten 2600 Grafts entnommen werden. Für diese Anzahl an Grafts fand ich das Ergebnis gut, wenn man überlegt wie es vor der HT aussah.

Ausgangslage nach 9 Monaten


1576154085624.png


Ich hatte mir aber vorgenommen, irgendwann noch eine weitere HT zur Verdichtung nachzuholen mit Spenderbereich von meiner, doch stark behaarten Brust. Dieses Jahr war es endlich soweit.
Özdemir, von der Firma Kozamet, der mich schon 2013 bei meiner ersten HT begleitete, sollte auch die Organisation der 2.HT übernehmen, da ich von seiner Organisation, über die Betreuung bis hin zu seiner persönlich lockeren, sympathischen und ehrlichen Art so überzeugt hatte, das ich keinen Gedanken darüber verschwenden musste an wen ich mich wenden sollte.
Ich habe mit Özdemir Kontakt aufgenommen und ihm um einen Termin für November 2019 gebeten. Die Antwort kam prompt……der 7. November 2019 stand!
Angekommen am 6.November am Flughafen in Istanbul holte mich Özdemir ab und brachte mich ins Hotel. Am nächsten Morgen holte mich Özdemir pünktlich ab und wir fuhren in die Klinik zu Dr. Harun Samiloglu. Mein erster Eindruck vom Arzt und den beiden Schwestern war sehr positiv.
Beim Vorgespräch und der Voruntersuchung hat sich Dr. Harun Samiloglu sehr viel Zeit genommen und viele Fragen gestellt.

Meine Vorstellungen von der 2. HT:
Ich hatte nach der 1. HT immer ein kleines Problem mit dem Übergang der „normal“ gewachsenen Haare zu den transplantierten Haaren. Dort war die Haardichte zu stark und wirkt als dicker Haarkranz. Dort werden keine Grafts entnommen, warum auch immer???? Dadurch sieht es nicht natürlich aus, wenn man wie ich die Haare mittelkurz trägt.
Da durch meine 1.HT der Entnahmebereich am Hinterkopf unvorteilhaft ausgedünnt wurde wollte ich dort eigentlich keine Grafts mehr entnehmen lassen. Da ich genug Brusthaar zur Verfügung habe sollten diese zur Verdichtung genutzt werden. Dr. Harun hat meine Ausgangslage sehr genau überprüft und ist zu der Entscheidung gekommen, mir Grafts aus dem besagten Übergang bis zu den Schläfen hin zu entnehmen und den Rest der benötigen Grafts von der Brust mit dem Ziel, dass erstens mehr Grafts für meine Verpflanzung gewonnen werden können und zweitens, dass mein Haar am Hinterkopf und an den Seiten zukünftig gleichmäßig wirkt.

Nun wurde mir Blut abgenommen und auf HIV und Hepatitis getestet und für die PRP Behandlung vorbereitet. Der Kopf wurde rasiert.


Er zeichnete die Entnahmestellen am Kopf ein:

1576156244188.png 1576156268750.png


Nun kamen die Betäubungsspritzen am Kopf die für mich unangenehm aber nicht extrem schmerzhaft waren.
Die Entnahme der Grafts erfolgte durch Dr. Harun persönlich. Er konnte ca. 1600 Grafts aus dem Spenderbereich am Kopf entnehmen. Dann war Mittagspause und es gab lecker Gyros wo sich alle stärken konnten. Danach war die Brust an der Reihe. Hier muss ich sagen dass die Betäubungsspritzen doch weitaus schmerzvoller waren.
Die Entnahme auf der Brust brachte ca. 1000 Grafts. Somit hatte ich für die Verdichtung ca. 2600 Grafts zur Verfügung.
Dann öffnete Dr. Harun die Kanäle zum Einsetzen der Grafts. Die komplette Entnahme der Grafts vom Kopf bis hin zur Brust und das Stechen der Kanäle dauerte 6 Stunden.
Im Übrigen war Özdemir die ganze Zeit vor Ort im Nebenzimmer und konnte, wenn ich oder der Dr. Fragen hatte übersetzen.
Das Einsetzen der Grafts übernahmen die beiden Schwestern die in 3h alle 2600 Grafts auf meinen Kopf verteilten.


Hier die Entnahmestelle der Brust:

1576156309814.png

Hier die fertige Arbeit von Dr. Harun Samiloglu:

1576156352924.png 1576156378063.png

1576156591165.png 1576156685917.png

Nach der OP überprüfte Dr. Harun die Arbeit der Schwestern und verband mir die Entnahmestellen am Kopf und der Brust. Ich bekam noch Medikamente (Antibiotikum und Schmerzmittel). Özdemir brachte mich wieder sicher ins Hotel wo ich sehr gut bis morgens geschlafen habe.
Nach dem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen fuhr mich Özdemir zur Nachkontrolle zu Dr. Harun . Er und seine Schwestern warten schon auf uns. Er entfernte die Verbände an der Brust und am Kopf. Nach seiner Nachkontrolle bekam ich ein Kopfband zur Verhinderung der Absenkung der Schwellung ins Gesicht und die Brustentnahmefläche wurde neu mit einem Verband bedeckt. Danach wurde mir mein Verhalten für die nächsten 10 Tage erklärt und die Verabschiedung von Dr. Harun und seinen Schwestern war sehr herzlich. Özdemir fuhr mich anschließend zum Flughafen, während der Fahrt erklärte er mir die Anwendung der zuvor gegebenen Lotion und Haarshampoos. Wir verabschiedeten uns. Er begleitet mich weiterhin per WhatsApp bei meinen Fragen nach der HT.
Vielen Dank für die wieder professionelle Abwicklung von Özdemir den ich uneingeschränkt empfehlen kann.
 

Cosmos

Member
Gratuliere zur OP. Ich drück dir die Daumen, dass es was wird.
Du scheinst wirklich ziemlich dünnes Haar zu haben, hoffentlich wachsen alle Haare an (y)
 

Marwo

Member
Danke für deinen umfangreichen Bericht. Die Ausgangslage war bei dir ja von Anfang an nicht gerade sehr vorteilhaft mit dünnem Haar und schwachem Donor. Auch wenn das Ergebnis nach den ersten 2600 Grafts nicht sehr erfolgreich war, denke ich dass es nach der 2. HT und insgesamt 5200 Grafts doch recht ordentlich werden kann. Glückwunsch zur OP und poste bitte weiterhin...ein interessanter Fall
 

EnricoRudi

New member
Hallo
Danke für deinen umfangreichen Bericht. Die Ausgangslage war bei dir ja von Anfang an nicht gerade sehr vorteilhaft mit dünnem Haar und schwachem Donor. Auch wenn das Ergebnis nach den ersten 2600 Grafts nicht sehr erfolgreich war, denke ich dass es nach der 2. HT und insgesamt 5200 Grafts doch recht ordentlich werden kann. Glückwunsch zur OP und poste bitte weiterhin...ein interessanter Fall
Hallo,
werde alle 4 Wochen neue Bilder posten....
 
Oben